Urteil im Fall Trayvon Martin soll vor Justizminister – Fall Trayvon Martin – derStandard.at › Panorama

Juli 14, 2013 by  
Filed under Allgemein

Der Tod des 17-jährigen Trayvon Martin wirft auch nach drei Wochen vor Gericht noch Fragen auf. Der Freispruch für den Wachmann George Zimmerman führte umgehend zu Protesten. Bürgerrechtler geben den Fall indes noch nicht aufDer Freigesprochene zeigt kaum eine Regung. Kein Jubel, keine im Triumph geballte Faust. Nur ein dünnes Lächeln der Erleichterung deutet George Zimmerman an, als die sechs Geschworenen ihr Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Altenheim: Krätze-Prozess: Geldstrafen für Bobinger Heimleitung – Nachrichten Augsburg-Land, Gersthofen, Neusäß – Augsburger Allgemeine

Juli 2, 2013 by  
Filed under Nachrichten

Das Amtsgericht Augsburg hat den Leiter und die Pflegedienstleitung eines Bobinger Altenheims wegen mehrfacher Körperverletzung verurteilt. Von Peter Richter

Das Kursana-Altenheim in Bobingen.Foto: Pitt Schurian

Die Pflege alter, schwerkranker Menschen ist schwierig. Kein Seniorenheim ist perfekt. Aber hin und wieder passieren Fehler, die Gesundheitsbehörden Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Pussy Riot vor Gericht – Protest gegen Putin – N24.de

Juli 9, 2012 by  
Filed under Allgemein

 

Versenden

Protest gegen Putin

In grellen Outfits erstürmte die Band Pussy Riot eine Moskauer Kathedrale und sprachen auf dem Quelle: N24… [weiterlesen]

Gerichtsurteil zur Beschneidung: Die Grenzen der Religionsfreiheit

Juni 28, 2012 by  
Filed under Allgemein

Kommentar
Das Urteil des Kölner Landgerichtes ist richtig – allen Protesten zum Trotz. Die Beschneidung kleiner Jungen aus rein religiösen Motiven ist eine Körperverletzung. Muslime und Juden sollten selbst über ihre Beschneidung entscheiden – frühestens mit 14 Jahren.

von Matthias Ruch  New York

Nüchtern betrachtet geht es lediglich um ein kleines Stückchen Haut, Quelle: Financial Times Deutschland… [weiterlesen]

Prozesse: Gericht: Hautkrebs bei Dachdeckern Berufskrankheit – Newsticker – Augsburger Allgemeine

März 23, 2012 by  
Filed under Allgemein

Erleidet ein Dachdecker durch die Sonne eine bösartige Hautveränderung, ist dies als Berufskrankheit anzuerkennen. Das Aachener Sozialgericht gab einem Dachdecker Recht, der 40 Jahre lang zum Teil ungeschützt in der Sonne gearbeitet hatte und krank wurde. Die Berufsgenossenschaft hatte in dem Fall eine Anerkennung als Berufskrankheit abgelehnt. Die Richter widersprachen. Angesichts des wissenschaftlich Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Hautkrebs bei Dachdeckern Berufskrankheit – Gericht entscheidet – N24.de

März 23, 2012 by  
Filed under Allgemein

 

Versenden

Gericht Quelle: N24… [weiterlesen]