Hyaluronsäure

August 25, 2010 by  
Filed under Aktuell, Faltenbehandlung, Hyaluronsäure

Wann sind Behandlungen mit Hyaluronsäure sinnvoll?

Hyaluronsäure ist ein sog. Filler – d.h. diese Substanz füllt die Falten auf. Insbesondere bei Falten im unteren Gesichtsdrittel, aber grundsätzlich im gesamten Gesichtsbereich können Behandlungen mit Hyaluronsäure durchgeführt werden, im oberen Bereich vor allem bei tieferen Restfalten, die sich durch eine reine Entspannungstherapie mit Botulinumtoxin nicht mehr ganz entfalten und glätten.

Was ist eigentlich Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure kommt ganz natürlich im Bindegewebe der Haut vor und wird zur Faltentherapie von vielen Firmen biosynthetisch hergestellt. Durch die Injektion des Materials unter die Falte wird diese angehoben und ausgeglichen. Das Gewebe ist dadurch wieder „voller“ und wirkt frischer und jünger.

Wie ist Wirkdauer bei Hyaluronsäure und was muß man beachten?

Die Wirkdauer beträgt 6-12 Monate , zum Teil auch länger. Danach wird das Material biologisch abgebaut. Klassische Behandlungsregionen sind die Nasolabialfalten. Mundwinkelfalten, Wangenfalten, Kinnfalten, Stirnfalten und Glabella. Im Bereich der Glabella ist oft eine Kombinationstherapie mit Botulinumtoxin sinnvoll und optimal. (ca. 2 Wochen nach der Therapie mit Botulinumtoxin). Auch Narben können mit Hyaluronsäure aufgefüllt werden.

Als Nebenwirkung kommt es zu einer Schwellung, selten zu blauen Flecken. Das Material ist evt. tastbar. Selten kann es zu kleinen Verhärtungen, ganz selten zu kleinen Knötchenbildungen kommen.

Hyaluronsäure ist von allen Fillern das unproblematischste Material. Alternativ können auch Kollagen oder Polymilchsäure verwendet werden. Von den meisten Firmen wird Hyaluronsäure in 3 verschiedenen Partikelgrößen hergestellt und auch in wässriger Form, damit das Material optimal der individuellen Falten- bzw. Behandlungsregion angepasst werden kann. Die Kosten betragen ca. 350€ pro ml mit Unterschieden ja nach Herstellungsfirma.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse an unseren Behandlungen und bei Fragen gerne jederzeit unter Telefon: 0821/90898333 oder via email: info@alderma.de oder über das nachfolgende Kontaktformular:

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Einleitung zur Faltenbehandlung

Was tun bei Falten?

Botox (Botulinumtoxin) , Hyaluronsäure oder Fraktionierte Lasertherapie?

Bei der modernen Faltenbehandlung muß es muß nicht immer gleich das Skalpell sein. Injektionen mit Botox (Botulinumtoxin) zur Reduktion mimischer Falten im oberen Gesichtsbereich oder Unterspritzungen mit Hyaluronsäure zur Auffüllung der Falten erzielen sehr gute Ergebnisse. Ganz neu ist die Fraktionierte Lasertherapie zur Gewebestraffung an Gesicht und Körper eine innovative Alternative zum klassischen Face-Lift.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse an unseren Behandlungen und bei Fragen gerne jederzeit unter Telefon: 0821/90898333 oder via email: info@alderma.de oder über das nachfolgende Kontaktformular:

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Fraktionierte Lasertherapie

Wie funktioniert die neue Fraktionierte Lasertherapie ?

Zur Verbesserung der Hautstruktur (Verfeinerung grober Poren) und zur Therapie von feinen und mitteltiefen Falten kommt der fraktionierte CO2-Laser mit Cool Touch Technik zum Einsatz (wesentlich bessere Wirkung als herkömmliche fraktionierte CO2 Laser, Erbiumlaser und Erbium Glass Laser).

Bei dieser Lasertherapie werden pixelartig feine Kanäle in die Haut gebohrt, dadurch kommt es zu einem sofortigen Straffungseffekt und zusätzlich über die nächsten 2-5 Monate zu einer Anregung der Neuproduktion von Kollagenfasern in der Haut. Kleine Brücken gesunder Haut bleiben bestehen, so wird die Wundheilung um ein Vielfaches beschleunigt. Die Haut wird zurückgeführt in einen gesunden und jugendlich aussehenden Zustand.


Mit dieser Methode können der gesamte Gesichtsbereich (oder nur einzelne Teilregionen), aber auch Hals und Dekolleté und die Handrücken behandelt werden. Am besten geeignet sind Augenfältchen. Nebenbefundlich bessern sich auch Pigmentveränderungen.

Wie ist Wirkdauer bei der Fraktionierten Lasertherapie und was muß man beachten?

Als Nebenwirkung ist für eine Woche mit einer deutlichen Rötung, nässenden Stellen, Schuppung und Krustenbildung zu rechnen (Downtime). Nach nur einer Woche ist alles vorbei. Eventuelle Reströtungen können dann abgedeckt werden. Wiederholungen sind frühestens nach 3-6 Monaten sinnvoll, meist reicht jedoch 1 Behandlung aus. In der ALDERMA Praxisklinik wird bei tieferen Falten gegebenenfalls eine zusätzliche Therapie mit dem tiefen Deep FX-Laser durchgeführt – vor dem oberflächlichen Active FX-Laser in derselben Sitzung. Zur Betäubung kann eine Betäubungscreme oder ein Nervenblock eingesetzt werden. Eine Herpesprophylaxe ist notwendig.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse an unseren Behandlungen und bei Fragen gerne jederzeit unter Telefon: 0821/90898333 oder via email: info@alderma.de oder über das nachfolgende Kontaktformular:

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht