Medizinische Nachrichten | Haartransplantation ade – Bald Haare durch Stammzellen?

Juni 11, 2013 by  
Filed under Nachrichten

Männer mit Glatze können hoffen. Amerikanischen Forschern ist es gelungen mit Hilfe von Stammzellen nackten Mäusen Haare wachsen zu lassen. Die Forscher isolierten Stammzellen aus dem Gewebe (Haut) der Mäuse. Die Zellen wurden im Labor vermehrt und den haarlosen Mäusen verpflanzt. Haare wuchsen nach. Die Mäuse bekamen ihr Fell zurück.
Könnte man Stammzellen beim Menschen isolieren und in die Kopfhaut verpflanzen, Quelle: Blog Med… [weiterlesen]

AM KINDERSPITAL ZÜRICH ENTWICKELT EIN TEAM EINE HAUT MIT PATIENTENEIGENEN ZELLEN

Juni 9, 2013 by  
Filed under Allgemein

09.06.13 | 09:54 Uhr | 2 mal gelesen | So gefunden auf derbund.ch Quelle: ad-hoc… [weiterlesen]

MENSCHLICHE REVOLUTION AM KINDERSPITAL ZÜRICH ENTWICKELT EIN TEAM EINE HAUT MIT PATIENTENEIGENEN ZELLEN

Juni 9, 2013 by  
Filed under Allgemein

09.06.13 | 08:20 Uhr | 2 mal gelesen | So gefunden auf bernerzeitung.ch Quelle: ad-hoc… [weiterlesen]

20 Minuten – 3D-Drucker produziert Haut für verletzte Kinder

Juni 9, 2013 by  
Filed under Allgemein

Für Kinder mit schweren Verbrennungen gibt es neue Hoffnung. Ein Team am Kinderspital Zürich ist dabei, eine Haut mit patienteneigenen Zellen zu entwickeln, die man den Kindern transplantieren kann, wie Recherchen der «NZZ am Sonntag» ergaben.
Dafür arbeitet das Team mit einem 3D-Drucker, der das Gewebe Schicht um Schicht aufbaut. So soll die Herstellung der Haut im Labor automatisiert werden. 3D-Drucker sind Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Gentechnik: Kann man jetzt Menschen klonen? – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Mai 17, 2013 by  
Filed under Allgemein

In den USA ist es Forschern erstmals gelungen, menschliche Stammzellen zu klonen. Ein großer Schritt in der Medizin – der aber auch viele Risiken mit sich bringt. Von Michael Stifter

Der Durchbruch in der Stammzellenforschung: Nun können auch menschliche Zellen geklont werden.

Foto: Handout OHSU, dpa

Die Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Wenn Sonnenschutz von außen nicht mehr ausreicht…

Mai 14, 2013 by  
Filed under Allgemein

Wer freut sich nach diesem Winter mit lediglich 96 Sonnenstunden nicht auf den Sommer? Sonne macht schließlich glücklich! Doch nicht für jeden sind ihre wärmenden Strahlen angenehm. Bei bis zu 20 Prozent der Bevölkerung entwickeln sich nur wenige Stunden nach dem Kontakt mit UVA-Strahlen Hautveränderungen wie Juckreiz, Rötungen, Pusteln oder Bläschen. Wer sich die Freude an der warmen Jahreszeit trotzdem nicht Quelle: Umwelt panorama Energie… [weiterlesen]

Forscher vor dem Durchbruch: Impfungen gegen Krebs: Erfolgreiche Schritte auf dem Weg zur Therapie – Impfungen gegen Krebs – FOCUS Online – Nachrichten

April 30, 2013 by  
Filed under Nachrichten

Seit Jahrzehnten hoffen Krebsforscher auf eine Impfung gegen den Krebs. Auf erfolgversprechende erste Ansätze folgten jedoch herbe Rückschläge. Mittlerweile breitet sich wieder vorsichtiger Optimismus aus.
Der junge Patient, der Ende 1975 zu dem Immunologen Lloyd Old vom Sloan-Kettering Cancer Center in New York kam, war scheinbar rettungslos verloren. Er litt an einem Melanom. Der Schwarze Hautkrebs hatte Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Krebskiller aus der Muttermilch – Forschung Spezial – derStandard.at › Wissenschaft

März 12, 2013 by  
Filed under Allgemein

Winzige Eiweißstoffe aus der Muttermilch sind Meister der natürlichen Immunabwehr – Grazer Forscher wollen diese Peptide nun zur treffsicheren Bekämpfung von kaum therapierbaren Krebsarten nutzenDie Krebstherapie macht beträchtliche Fortschritte – und trotzdem ist nach wie vor die Hälfte aller Krebserkrankungen nicht vollständig heilbar. Die Erkrankung kann noch Jahre nach der Behandlung erneut auftreten, Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Zweifacher Angriff wirkt gegen bestimmte Hautkrebstypen – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

Februar 19, 2013 by  
Filed under Allgemein

Hemmung von MEK- und PI3K/mTOR-Signalwegen in Melanomzellen wirksam und an Mäusen erprobt Wien/San Francisco – Die Onkologen verfolgen in der Forschung – und zunehmend auch bereits in der medikamentösen Behandlung – die Strategie einer möglichst zielgerichteten Therapie, bei der Medikamente bösartige Zellen an ganz spezifischen Stellen treffen sollen. Doch die Hemmung eines einzelnen Mechanismus reicht Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Hautkrebs: Nanosensoren unterscheiden gesunde Zellen von Tumorzellen – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

Februar 17, 2013 by  
Filed under Allgemein

Neues Verfahren zur Identifizierung einer bestimmten Gen-Variante des malignen MelanomsDas maligne Melanom gilt als die aggressivste Form von Hautkrebs. Etwa die Hälfte der Erkrankten besitzen eine spezielle Genmutation, die sie für eine medikamentöse Behandlung empfänglich macht und damit ihr Leben signifikant verlängern kann. Daher sind Wissenschafter bemüht, Patienten mit dieser Mutation zuverlässig Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

« Vorherige SeiteNächste Seite »