Zweifacher Angriff wirkt gegen bestimmte Hautkrebstypen – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

Februar 19, 2013 by  
Filed under Allgemein

Hemmung von MEK- und PI3K/mTOR-Signalwegen in Melanomzellen wirksam und an Mäusen erprobt Wien/San Francisco – Die Onkologen verfolgen in der Forschung – und zunehmend auch bereits in der medikamentösen Behandlung – die Strategie einer möglichst zielgerichteten Therapie, bei der Medikamente bösartige Zellen an ganz spezifischen Stellen treffen sollen. Doch die Hemmung eines einzelnen Mechanismus reicht Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Statine könnten gegen Krebs zum Einsatz kommen – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

September 8, 2012 by  
Filed under Allgemein

Mäuse-Tests zeigen Wirkung gegen Bildung neuer Lymphgefäße Zürich – Statine wirken offenbar
nicht nur Cholesterin-senkend, sondern auch gegen die Bildung neuer Lymphgefäße. Das hat ein Forscherteam mit
Zürcher Beteiligung herausgefunden. Somit könnten sie für die
Krebstherapie interessant sein, wie die Forscher im Fachblatt
Proceedings of the National Academy of Sciences berichten.
Statine werden Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Statine könnten im Kampf gegen Krebs helfen – Arzneimittel – derStandard.at › Gesundheit

September 3, 2012 by  
Filed under Allgemein

Unterdrücken Wachstum von LymphgefäßenZürich – Die Cholesterinsenker Statine wirken offenbar auch gegen die Bildung neuer Lymphgefäße, hat ein Forscherteam mit Zürcher Beteiligung herausgefunden. Somit könnten sie für die Krebstherapie interessant sein, wie die Forscher im Fachblatt Proceedings of the National Academy of Sciences berichten. Statine werden bei Patienten mit Herzkreislaufproblemen eingesetzt, Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Roche-Umsatz sinkt leicht – Bekräftigt Illumina-Offerte | Top-Nachrichten

April 12, 2012 by  
Filed under Nachrichten

Zürich (Reuters) – Der steigende Druck auf die Medikamentenpreise in Westeuropa sowie der starke Franken haben den Umsatz des Schweizer Pharma- und Diagnostikkonzerns Roche zum Jahresauftakt geschmälert.

Die Erlöse sanken im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf elf Milliarden Franken, wie Roche am Donnerstag mitteilte. Damit traf der Konzern dennoch in etwa die Erwartungen Quelle: Reuters… [weiterlesen]