Flexibles Display für den Unterarm: Der Haut-Projektor Cicret Bracelet – CHIP

Dezember 21, 2014 by  
Filed under Nachrichten

Nutzer müssen das Bracelet mit einem Android- oder iOS-Gerät verbinden und können eingehende Nachrichten, Infos und Medieninhalte auf den Unterarm projizieren. Eingebaute Sensoren sollen die Fingerbewegungen exakt genug registrieren, um das System bedienen zu können.

Das Bracelet soll einen USB-Port bekommen und sich per Bluetooth und WLAN verbinden lassen. Für die Finanzierung will das Startup 700.000 Quelle: CHIP News… [weiterlesen]

20 Minuten – Der Berner mit den Computer-Händen – Bern

November 10, 2014 by  
Filed under Allgemein

«Freak» wurde Sandro Portner schon öfter genannt, wenn er von seinen Mikrochips erzählt. Stören tut ihn dies aber nicht. «In Amerika sind die in die Haut implantierten Chips bereits ein Renner», sagt der 19-Jährige aus Riggisberg, der mit seinen Tattoos und Ohren-Plugs alles andere als ein Nerd ist. Mit seinen futuristischen Computerhänden lassen sich nun die alltäglichsten Dinge vereinfachen: «Der Chip in der Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Wearable Athos misst Muskelaktivität: Trainingsanzug der unter die Haut geht

August 13, 2014 by  
Filed under Allgemein

13.08.2014, 11:41 (0)Bildquelle: AthosDiejenigen denen Fitnessbänder und Smartwatches zu wenig Information über sich selbst liefern, können sich auf den Trainingsanzug von Athos freuen. Die zweiteilige Trainingsbekleidung nimmt nicht nur Schrittanzahl, Aktivitätszeit und Fettverbrennung beim Laufen auf, sondern misst mit in der Kleidung verteilten Sensoren die Trainingseffizienz der einzelnen Muskelgruppen.[weiterlesen]

Zum Leuchten bitte drücken: Erste Kunststoffhaut als Touch-Screen

Juli 23, 2013 by  
Filed under Allgemein

Hauchdünne Leuchtfolien hat die Wissenschaft in den vergangenen Jahren ebenso hervorgebracht wie flexible Folien, die – ähnlich einer Haut – Berührungen wahrnehmen können. Jetzt haben US-Forscher beides kombiniert und präsentieren die erste künstliche Haut, die bei Berührung direkt aufleuchtet. Die papierdünne Folie kann sich auch an unregelmäßige Oberflächen anschmiegen und muss den Druck auf ihre Sensoren Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

Sonnenbrandrisiko mit einer App ermitteln – Vorsorge – derStandard.at › Gesundheit

Mai 22, 2013 by  
Filed under Allgemein

Österreichische Forscher haben ein System entwickelt, das via Smartphone und Sensor die Abschätzung des individuellen Sonnenbrandrisikos ermöglichen sollSeibersdorf/Wien – Auch wenn wir uns momentan nicht vor der Sonne schützen brauchen, teilten nun Forscher von der Seibersdorf GmbH mit, dass sie eine Smartphone-App entwickelt haben, mit der sich individuell abschätzen lässt, wie lange die Haut der jeweilig Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

ETH-Forscher verpflanzen Mini-Labor – Gesundheit

April 17, 2013 by  
Filed under Allgemein

Ein in Lausanne entwickeltes Mini-Labor zur Blutanalyse soll helfen, den Zustand eines Patienten besser zu überwachen. Das kleine Gerät wird unter die Haut verpflanzt. Es kann gleichzeitig die Konzentration von bis zu fünf Proteinen oder organischen Säuren analysieren und sendet die Ergebnisse über das Handynetz direkt an den Computer des Arztes. Diese Methode erlaube eine viel personalisiertere Betreuung Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Kamera erstellt 3D-Scans aus einem Kilometer Entfernung – Innovationen – derStandard.at › Web

April 11, 2013 by  
Filed under Allgemein

Neues System bietet großes AnwendungspotenzialNanodrähte und Laser – das sind die Zutaten, die einem neuen Kamerasystem ermöglichen, hochauflösende 3D-Aufnahmen zu erstellen.
Freilich gibt es bereits Technologie, die Objekte in ihrer Form erfassen kann und so die Erstellung von dreidimensionalen Modellen vereinfacht, die jüngste Erfindung – sie stammt aus der Heriot-Watt-University im schottischen Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

ETH-Forscher verpflanzen Mini-Labor – Gesundheit

März 20, 2013 by  
Filed under Allgemein

Ein in Lausanne entwickeltes Mini-Labor zur Blutanalyse soll helfen, den Zustand eines Patienten besser zu überwachen. Das kleine Gerät wird unter die Haut verpflanzt. Es kann gleichzeitig die Konzentration von bis zu fünf Proteinen oder organischen Säuren analysieren und sendet die Ergebnisse über das Handynetz direkt an den Computer des Arztes. Diese Methode erlaube eine viel personalisiertere Betreuung Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

„Performance Capture“: Leichter zum Gollum werden

November 28, 2012 by  
Filed under Allgemein

Wenn Der kleine Hobbit am 13. Dezember in die Kinos kommt, können Zuschauer dort die neuesten Fortschritte der Performance Capture-Technik betrachten: Mimik und Bewegung des Schauspielers Andy Serkis werden mithilfe aufgeklebter Markierungen auf die digital erzeugte Figur des Gollum übertragen. In Labors gehen die Forscher aber schon einen Schritt weiter – sie möchten die lästigen Markierungen ganz loswerden. Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

„Ich werde die ganze Branche revolutionieren“ – Mode&Beauty – derStandard.at › Lifestyle

Oktober 30, 2012 by  
Filed under Falten

Jean-Michel Karam ist Techniker, sagt er, und seine Kosmetiklinie ioma sei ihm quasi passiert – Rund um den Globus installiert er Maschinen, die Hautwerte messen, um dann ganz individuell Wirkstoffe in eine Creme mischen zu können

Irgendwie ist es so, als ob er begierig wäre, in einen Ring zu steigen. Die Kampforte dieser Welt sehen unterschiedlich aus. Jean-Michel Karam, Geschäftsführer der in Österreich neu Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Nächste Seite »