Früher Kontakt mit „Dreck“ senkt offenbar Allergierisiko

Juni 30, 2014 by  
Filed under Asthma

Das klingt unglaublich: Kinder, die noch vor ihrem ersten Geburtstag zu Nagetier-, Haustier- und Schabendreck und zu bestimmten Bakterien Kontakt haben, erkranken später seltener an Allergien und Asthma. Zu diesem Ergebnis kommt eine amerikanische Studie. Bisher war schon bekannt, dass Kinder, die auf dem Bauernhof aufwachsen, ein geringeres Risiko haben, Asthma oder andere allergische Erkrankungen zu entwickeln. Quelle: Umwelt panorama Energie… [weiterlesen]

Elektroden im Gehirn: Bei Parkinson langfristig besser als Medikamente
10.11.2011 medzin-news

Juni 28, 2014 by  
Filed under Medikamente

Bei Parkinson-Patienten im fortgeschrittenen Stadium kann die Wirkung der Medikamente nachlassen. Dann stellen neurophysiologische Therapien wie die sogenannte Tiefen Hirnstimulation eine gute Behandlungsalternative dar. Das Verfahren kommt bislang an wenigen Universitätskliniken bei langjährig erkrankten und besonders schwer betroffenen Parkinson-Patienten zum Einsatz. Dabei implantieren Neurochirurgen Quelle: Medi Netz… [weiterlesen]

Gesundheit: Stadtkinder: Keine Allergie dank Hausstaub – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Juni 17, 2014 by  
Filed under Allergien

Eine neue Studie zur Allergieentwicklung hat ergeben, dass Stadtkinder durch Hausstaub weniger Allergien bekommen. Das liegt an den Allergenen und Bakterien, die im Staub sind.

i

Twittern

Allergietest: Hausstaub kann Kleinkinder vor späteren Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Allergie: Hausstaub senkt Allergierisiko bei Stadtkindern – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Juni 16, 2014 by  
Filed under Allergien

Eine bakterien- und allergenreiche Umgebung hat durchaus positive Auswirkungen auf Stadtkinder, wie eine Studie beweist.

i

Twittern

Auf dem Unterarm einer Patientin wird ein Allergie-Test durchgeführt.Foto: Jörg Carstensen, dpa

Bestimmte Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

20 Minuten – «Sonnencrème ist kein Freipass» – Gesundheit

Juni 13, 2014 by  
Filed under Allgemein

Ein hoher Lichtschutzfaktor ist keine Garantie für gefahrloses Sonnenbaden. Das steht in einer Studie von Forschern der Universität Manchester, die in der Fachzeitschrift «Nature» publiziert wurde.

PD Dr. Andreas Arnold, Oberarzt Dermatologie des Universitätsspitals Basel, erklärt im Interview (siehe unten), wie man sich vor Hautkrebs schützt.
Der schwarze Hautkrebs (malignes Melanom) ist besonders Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20 Minuten – «Sonnencrème ist kein Freipass»

Juni 13, 2014 by  
Filed under Allgemein

Ein hoher Lichtschutzfaktor ist keine Garantie für gefahrloses Sonnenbaden. Das steht in einer Studie von Forschern der Universität Manchester, die in der Fachzeitschrift «Nature» publiziert wurde.

PD Dr. Andreas Arnold, Oberarzt Dermatologie des Universitätsspitals Basel, erklärt im Interview (siehe unten), wie man sich vor Hautkrebs schützt.
Der schwarze Hautkrebs (malignes Melanom) ist besonders Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Schwarzer Hautkrebs: Studie belegt: Sonnencreme kann Hautkrebs nicht verhindern – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Juni 12, 2014 by  
Filed under Allgemein

Englische Forscher haben herausgefunden, dass Sonnencreme die Entstehung von besonders aggressivem schwarzem Hautkrebs zwar verzögern, aber nicht vollständig verhindern kann.

i

Twittern

Eine britische Studie mit Mäusen hat bestätigt, dass Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Studie: Sonnencreme kann Hautkrebs nicht verhindern – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Juni 12, 2014 by  
Filed under Allgemein

Englische Forscher haben herausgefunden, dass Sonnencreme die Entstehung von besonders aggressivem schwarzem Hautkrebs zwar verzögern, aber nicht vollständig verhindern kann.

i

Twittern

Lange Sonnenbäder können besonders böse Folgen haben: Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

In Deos und Co.: Warnung vor Kontakt mit Aluminium > Kleine Zeitung

Juni 11, 2014 by  
Filed under Allgemein

Der Gesundheitsminister empfiehlt, einer Studie folgend, den Kontakt mit Aluminium möglichst zu reduzieren. Langzeiteffekte sind bislang nicht klar.Foto © Dan Race – Fotolia.comEine Studie zu möglichen gesundheitlichen Auswirkungen von Aluminium hat am Mittwoch das Gesundheitsministerium veröffentlicht, was Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) prompt veranlasste, zu einer Reduktion der Kontakte Quelle: KLEINE Zeitung… [weiterlesen]

20 Minuten – Stress verschlimmert den Heuschnupfen

Juni 11, 2014 by  
Filed under Allergien, Heuschnupfen

Stress alleine verursacht zwar keine Allergien. Trotzdem ist es hilfreich, sich im Kampf gegen Niesattacken, tränende Augen und laufende Nasen einfach mal zu entspannen. Das berichten Forscher der Ohio-State-Universität im Fachmagazin «Annals of Allergy, Asthma & Immunology».

Bildstrecken
Diese Allergien finden die Leser am schlimmsten

Infografik
Pollenkalender

Für ihre Studie Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

« Vorherige SeiteNächste Seite »