20 Minuten – Der Berner mit den Computer-Händen – Bern

November 10, 2014 by  
Filed under Allgemein

«Freak» wurde Sandro Portner schon öfter genannt, wenn er von seinen Mikrochips erzählt. Stören tut ihn dies aber nicht. «In Amerika sind die in die Haut implantierten Chips bereits ein Renner», sagt der 19-Jährige aus Riggisberg, der mit seinen Tattoos und Ohren-Plugs alles andere als ein Nerd ist. Mit seinen futuristischen Computerhänden lassen sich nun die alltäglichsten Dinge vereinfachen: «Der Chip in der Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Handekzem: So früh wie möglich behandeln

Juli 9, 2014 by  
Filed under Handekzem

Viele Faktoren strapazieren die Haut an den Händen. Ist ein Ekzem entstanden, hilft nur eine rasche Behandlung, damit es nicht chronisch wird. Denn sonst kann schon Händeschütteln zur Qual werden. Wer erste Anzeichen eines Handekzems ignoriert und den Hautschutz und die notwendige Pflege vernachlässigt, riskiert eine dauerhafte Schädigung der Haut. Wenn sich Symptome wie eine Entzündung, Risse in der Haut oder Quelle: Umwelt panorama Energie… [weiterlesen]

„Body Modification“: Selbstverstümmelung als Passion – Aus aller Welt – FOCUS Online – Nachrichten

Januar 27, 2013 by  
Filed under Nachrichten

Ein Ring durch die Nase, eine gepiercte Brustwarze, oder das allzu übliche Arschgeweih – darüber regt sich kaum mehr einer auf. In Sachen Körperschmuck schocken nur noch die ganz Harten: Body Modifier verstümmeln sich absichtlich selbst.
Wenn Thorsten Sekira auf die Straße geht, drehen sich die Leute nach ihm um, tuscheln hinter seinem Rücken: Auf der Stirn des 33-Jährigen wölben sich Hörner, drei Metallstifte Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Körperfunktion: Schrumpelhände haben besseren Griff – spickmich.de

Januar 16, 2013 by  
Filed under Allgemein

Es gibt Funktionen des Körpers, da fragt man sich ernstlich, warum das so sein muss. Ein Beispiel ist sicherlich das Schrumpeligwerden unserer Haut an Händen und Füßen. Sitzt man in der Badewanne oder spült das Geschirr, dann denkt man nach einer Zeit, man sei um Jahre gealtert. Denn die Hände sind schrumpelig, wie von einem 90-jährigen Menschen.

Es fühlt sich nicht gut an, es sieht nicht gut aus, wozu sind Schrumpelhände Quelle: Spickmich.de… [weiterlesen]

Eine Sache des Grips: Darum bekommt der Mensch beim Baden schrumpelige Finger – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Januar 11, 2013 by  
Filed under Allgemein

Das Geheimnis der Schrumpelfinger ist gelüftet: Schrumpelige Finger nach langem Baden sind nicht sehr ansehnlich – sie sind aber trotzdem keine Laune, sondern ein Geschenk der Natur.

Das Geheimnis der Schrumpelfinger ist gelüftet: Mit schrumpeligen Fingern und Zehen kann der Mensch besser nasse Gegenstände greifen und sich sicherer auf feuchtem Untergrund fortbewegen, wie es in einer Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Grip: Gelüftet: Das Geheimnis der Schrumpelfinger – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Januar 10, 2013 by  
Filed under Allgemein

Das Geheimnis der Schrumpelfinger ist gelüftet: Schrumpelige Finger nach langem Baden sind nicht sehr ansehnlich – sie sind aber trotzdem keine Laune, sondern ein Geschenk der Natur.

Das Geheimnis der Schrumpelfinger ist gelüftet: Mit schrumpeligen Fingern und Zehen kann der Mensch besser nasse Gegenstände greifen und sich sicherer auf feuchtem Untergrund fortbewegen, wie es in einer Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Letzter Ausweg Laser – Laserbehandlung, Tattooentfernung | tattoolos ® – Tattooentfernung via Laser – Ratgeber, News und Anwendungen

Oktober 10, 2012 by  
Filed under Tattoos

Als 1998  Madonnas Video zu ihrer Single „Frozen“ erschien, hatte sich die Queen of Pop neu erfunden und setzte zugleich einen Trend: auf ihren Händen waren Henna-Tattoos, sogenannte Mehndis zu sehen. In Hindu hatte sie sich Om auf die Hände schreiben lassen. Waren Mehndis als Form von temporären Tattoos vor allem bei Indien-Reisenden bekannt, gewannen sie durch den großen Erfolg der Madonna-Single eine ganz neue Quelle: TatooLos… [weiterlesen]

Brustkrebs bei jungen Frauen: Der Knoten

Oktober 1, 2012 by  
Filed under Allgemein

Krebs, Chemo, Tod. So läuft es doch, sagt sich eine Berlinerin nach ihrer Diagnose. Aber ist sie dafür mit 28 nicht viel zu jung? Über ein Jahr voller Schmerzen und Ängste. Sandra Klimke* legt sich auf den Boden, wenn es zu schlimm wird. Ganz fest drückt sie ihren dünnen Körper dann auf den Holzboden ihrer Schöneberger Wohnung. Um sich zu spüren. Um zu spüren, dass sie noch da ist. Celine Siebert* geht ins Fitnessstudio. Quelle: Der Tagesspiegel… [weiterlesen]