Beschneidung in der Antike: Und sie machten sich selbst Vorhäute! – Beschneidungsverbot – derStandard.at › Meinung

August 21, 2012 by  
Filed under Allgemein

Die Diskussion um die Vorhaut geht bis in die Antike zurück. Schon damals trafen jüdische Tradition und westliche Kultur aufeinanderFür Juden ist die Beschneidung im Sinne des Abtrennens der Vorhaut vom Penis das unverzichtbare Zeichen der Zugehörigkeit zum Gottesvolk. Es ist das Zeichen des Bundes zwischen Gott und seinem erwählten Volk. Im Kapitel 17 des Buches Genesis der Bibel setzt Gott mit Abraham zum ersten Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Ein Problem des Religiösen – Blattsalat – derStandard.at › Etat

Juli 23, 2012 by  
Filed under Allgemein

Die Beschneidungs-Debatte unter Presse-Lesern und Kolumnisten war längst voll im Gang, als man sich am Sonntag um ihre Kanalisierung bemühteWenn jetzt nur niemand auf die Idee kommt, eine Volksabstimmung über die
Zulässigkeit der Beschneidung zu fordern! Wer weiß, ob die Grünen mit
einer solchen Idee nicht schon liebäugeln, und sei es nur, um vom
ÖVP-geschürten Unmut über das Wiener Parkpickerl abzulenken. Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Gerichtsurteil zur Beschneidung: Die Grenzen der Religionsfreiheit

Juni 28, 2012 by  
Filed under Allgemein

Kommentar
Das Urteil des Kölner Landgerichtes ist richtig – allen Protesten zum Trotz. Die Beschneidung kleiner Jungen aus rein religiösen Motiven ist eine Körperverletzung. Muslime und Juden sollten selbst über ihre Beschneidung entscheiden – frühestens mit 14 Jahren.

von Matthias Ruch  New York

Nüchtern betrachtet geht es lediglich um ein kleines Stückchen Haut, Quelle: Financial Times Deutschland… [weiterlesen]

Infektionsrisiko: Wie die Beschneidung vor HIV schützt – Sexualität – FOCUS Online – Nachrichten

Juni 27, 2012 by  
Filed under Nachrichten

Schon länger ist bekannt, dass beschnittene Männer sich seltener mit HIV infizieren. US-Forscher haben jetzt eine Erklärung dafür gefunden.

Quelle: Focus.de… [weiterlesen]