Früher Kontakt mit „Dreck“ senkt offenbar Allergierisiko

Juni 30, 2014 by  
Filed under Asthma

Das klingt unglaublich: Kinder, die noch vor ihrem ersten Geburtstag zu Nagetier-, Haustier- und Schabendreck und zu bestimmten Bakterien Kontakt haben, erkranken später seltener an Allergien und Asthma. Zu diesem Ergebnis kommt eine amerikanische Studie. Bisher war schon bekannt, dass Kinder, die auf dem Bauernhof aufwachsen, ein geringeres Risiko haben, Asthma oder andere allergische Erkrankungen zu entwickeln. Quelle: Umwelt panorama Energie… [weiterlesen]

Gesundheit: Stadtkinder: Keine Allergie dank Hausstaub – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Juni 17, 2014 by  
Filed under Allergien

Eine neue Studie zur Allergieentwicklung hat ergeben, dass Stadtkinder durch Hausstaub weniger Allergien bekommen. Das liegt an den Allergenen und Bakterien, die im Staub sind.

i

Twittern

Allergietest: Hausstaub kann Kleinkinder vor späteren Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Allergie: Hausstaub senkt Allergierisiko bei Stadtkindern – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Juni 16, 2014 by  
Filed under Allergien

Eine bakterien- und allergenreiche Umgebung hat durchaus positive Auswirkungen auf Stadtkinder, wie eine Studie beweist.

i

Twittern

Auf dem Unterarm einer Patientin wird ein Allergie-Test durchgeführt.Foto: Jörg Carstensen, dpa

Bestimmte Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Neue Nachweis-Methode: Einzigartiger Zucker entlarvt den „Schwarzen Tod“ – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

Mai 9, 2014 by  
Filed under Allgemein

Mit Hilfe von Anti-Kohlenhydrat-Antikörper lassen sich Pesterreger schneller und effizienter NachweisenIm Mittelalter und der frühen Neuzeit hatte Europa mit mehreren Pestpandemien zu kämpften. Der Schwarze Tod kostete nach derzeitiger Einschätzung in drei großen Wellen in den letzten 1.500 Jahren über 200 Millionen Menschen das Leben. Doch der Auslöser ist auch heute noch aktiv: Neuere Fälle der Pest wurden Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Neue Nachweis-Methode: Einzigartiger Zucker entlarvt den „Schwarzen Tod“ – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

Juli 25, 2013 by  
Filed under Allgemein

Mit Hilfe von Anti-Kohlenhydrat-Antikörper lassen sich Pesterreger schneller und effizienter NachweisenIm Mittelalter und der frühen Neuzeit hatte Europa mit mehreren Pestpandemien zu kämpften. Der Schwarze Tod kostete nach derzeitiger Einschätzung in drei großen Wellen in den letzten 1.500 Jahren über 200 Millionen Menschen das Leben. Doch der Auslöser ist auch heute noch aktiv: Neuere Fälle der Pest wurden Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Ulm/Neu-Ulm : Die Gefahr lauert im Gras – Nachrichten Neu-Ulm – Augsburger Allgemeine

Juli 2, 2013 by  
Filed under Borreliose, Nachrichten

Die Blutsauger werden in der Region zur Plage. Sie können gefährliche Krankheiten übertragen. Wie sich Naturliebhaber schützen Von Jens Carsten

Das große Krabbeln: In der Region gibt es viele Zecken.Foto: Jansen/dpa (Symbol)

von Jens Carsten
Landkreis Der Sommer kehrt zurück, die Sonnenstrahlen locken die Menschen nach draußen: grillen im Garten, baden am See, Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Borreliose durch den Holzbock – Wunden & Infektionen – derStandard.at › Gesundheit

Juli 1, 2013 by  
Filed under Borreliose

Borreliose wird durch Zecken der Art Ixodes ricinus, zu Deutsch Holzbock, übertragen – Das Tückische an einer Infektion sind die unterschiedlichen Verlaufsformen – Fehldiagnosen sind häufig, an Impfungen wird geforschtDie Gefahr lauert in Wald und Wiesen: Lyme-Borreliose, eine überaus unangenehme Krankheit, die vor allem im Sommer und Herbst auftritt. Auslöser sind Bakterien der Gattung Borrelia. Diese Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Pilz auf unserer Haut: Mikroben lieben Füße

Mai 22, 2013 by  
Filed under Allgemein

22.05.2013 22:09 Uhr

Beteshda/London (dpa) – Von der Ferse bis zur Zehenspitze: Unsere Füße werden besonders gern von vielen verschiedenen Pilzen besiedelt. Wie US-Forscher im Journal «Nature» berichten, befinden sich an der Ferse im Schnitt 80 verschiedene Gattungen dieser Mikroorganismen.
Im Gegensatz dazu gebe es an zentral gelegeneren Hautstellen wie dem Rücken, Quelle: Allgemeine Zeitung… [weiterlesen]

Wissenschaft: Pilz auf unserer Haut: Mikroben lieben Füße – Wissenschaft – Augsburger Allgemeine

Mai 22, 2013 by  
Filed under Allgemein

Beteshda/London (dpa) – Von der Ferse bis zur Zehenspitze: Unsere Füße werden besonders gern von vielen verschiedenen Pilzen besiedelt. Wie US-Forscher im Journal Nature berichten, befinden sich an der Ferse im Schnitt 80 verschiedene Gattungen dieser Mikroorganismen.

Neue Studie: An den Füßen tummeln sich besonders viele Pilze.Foto: Patrick Seeger (dpa)

Im Gegensatz Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Wissenschaft: Pilz auf unserer Haut: Mikroben lieben Füße – Diverses – FOCUS Online – Nachrichten

Mai 22, 2013 by  
Filed under Nachrichten

Von der Ferse bis zur Zehenspitze: Unsere Füße werden besonders gern von vielen verschiedenen Pilzen besiedelt. Wie US-Forscher im Journal „Nature“ berichten, befinden sich an der Ferse im Schnitt 80 verschiedene Gattungen dieser Mikroorganismen.
Im Gegensatz dazu gebe es an zentral gelegeneren Hautstellen wie dem Rücken, dem Kopf oder der Leiste nur zwischen zwei und zehn Pilzgattungen. In ihrer Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Nächste Seite »