«63 Prozent meiner Haut waren verbrannt»

November 27, 2012 by  
Filed under Allgemein

Immer wieder steigen Jugendliche auf Bahnwagen und kommen so in die Nähe der äusserst gefährlichen Stromleitungen. Erst am Wochenende kam so ein 16-Jähriger in Hunzenschwil im Kanton Aargau ums Leben. Denn solche Unfälle enden meistens tödlich.

Einer, der einen solchen Stromstoss überlebte, ist Martin G. Der heute 28-Jährige stieg am 14. April 2002 im Bahnhof Glarus auf einen Bahnwagen. Wie er diese Aktion Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]