Statine könnten gegen Krebs zum Einsatz kommen – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

Mäuse-Tests zeigen Wirkung gegen Bildung neuer Lymphgefäße Zürich – Statine wirken offenbar
nicht nur Cholesterin-senkend, sondern auch gegen die Bildung neuer Lymphgefäße. Das hat ein Forscherteam mit
Zürcher Beteiligung herausgefunden. Somit könnten sie für die
Krebstherapie interessant sein, wie die Forscher im Fachblatt
Proceedings of the National Academy of Sciences berichten.
Statine werden Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

8. September 2012  
Allgemein