Sommergewitter können Ozonschicht ausdünnen – Natur – derStandard.at › Wissenschaft

Wasserdampf dringt bei Gewittern erstaunlich weit in die Stratosphäre vor – Dort entstehen freie Radikale, die den Ozon-Abbau beschleunigenCambridge – Sommergewitter können sich nachteilig auf die Ozonschicht der Atmosphäre auswirken. Die
feuchtwarmen Stürme lassen Wasserdampf bis in die untere Schicht der
Stratosphäre aufsteigen, dort entstehen in der Folge mehr freie Radikale – und
diese wiederum Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

28. Juli 2012  
Allgemein