„Mir geht’s gut“ – Ballesterer – derStandard.at › Sport

Mit Marcel Koller ist ein neuer Stil im ÖFB eingekehrt. Professionalität statt Skilehrercharme und Distanz statt Verhaberung. Der Teamchef über die Vereinbarkeit von Coolness und Akribie, und warum er Taktikblogs nicht regelmäßig liestEs ist grau und kalt vor dem Wiener Ernst-Happel-Stadion. Trostlos präsentiert sich auch das Besprechungszimmer des ÖFB, in das Pressesprecher Christoph Walter uns führt: Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

13. März 2013  
Allgemein