Klimatherapie: Gebirgsluft und Meeresklima können heilen
08.03.2011 fzm

Wind, Sonne, staubfreie Luft und im Hochgebirge auch der niedrige Sauerstoffgehalt sind die Komponenten einer Klimatherapie. Ihre Wirkung ist bei vielen Krankheiten mittlerweile auch wissenschaftlich belegt, wie eine Übersicht in der Fachzeitschrift DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift zeigt.

Es gibt viele plausible Gründe, die für eine Klimatherapie sprechen: Kühle Luft und Wind härten das Immunsystems Quelle: Medi Netz… [weiterlesen]

2. Juni 2013  
Psoriasis