Klaus Göbel, der Drucker – Freie Presse

Chemnitz.
Klaus Göbel lächelt über solches Lob – stolz und bescheiden zugleich. Vor seiner Werkstatt an der Limbacher Straße in Chemnitz stehen in einer Ecke stapelweise ganz besondere Steine: Es sind Quader aus Solnhofener Plattenkalk, die für den Steindruck verwendet werden. Den beherrscht Göbel wie kaum ein Zweiter. Das Verfahren sei ganz einfach: Der Stein nimmt Fett und Wasser auf. Wo Fett, da kein Wasser Quelle: Freie Presse… [weiterlesen]

13. Juni 2012  
Allgemein