„Intelligente Pille“: Der Mensch als Kartoffelbatterie

Der US-Medizingerätehersteller Proteus Digital Health darf einen Chip anbieten, der in Medikamente eingelassen wird, die oral eingenommen werden. Die dafür nötige Freigabe – aber zunächst nur für Placebos – hätten die US-Aufsicht Food and Drug Adminstration (FDA) und die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) nun erteilt, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.
Für diese neue Kategorie von medizinischen Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

1. August 2012  
Medikamente