Genveränderung bei Erbsen führt doch nicht zu erhöhtem Allergierisiko – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

Vor Jahren gab es Hinweise auf allergene Wirkung, darauf hin wurde die Entwicklung an der genetisch modifizierten Variante gestopptWien – Eine bestimmte Art genveränderter Erbsen
soll aufgrund dieser Modifikation zu Allergien führen – dies zumindest war eine bisher gängige Annahme, die sich aus früheren Tests an Mäusen ergeben hatte. Eine aktuelle, an der Universitätsklinik für Dermatologie der MedUni
Wien Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

10. Januar 2013  
Allergien