ETH-Forscher verpflanzen Mini-Labor – Gesundheit

Ein in Lausanne entwickeltes Mini-Labor zur Blutanalyse soll helfen, den Zustand eines Patienten besser zu überwachen. Das kleine Gerät wird unter die Haut verpflanzt. Es kann gleichzeitig die Konzentration von bis zu fünf Proteinen oder organischen Säuren analysieren und sendet die Ergebnisse über das Handynetz direkt an den Computer des Arztes. Diese Methode erlaube eine viel personalisiertere Betreuung Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

20. März 2013  
Allgemein