Ermittlungen nach Tod einer Vierjährigen bei Zahn-OP in Graz – Österreich-Chronik – derStandard.at › Panorama

Aus Narkose nicht mehr aufgewacht – Obduktion angeordnet, Staatsanwaltschaft erteilte Erhebungsaufträge
Graz – Der Tod eines vierjährigen Kindes nach einer Zahn-Operation im LKH-Uni-Klinikum Graz ist Gegenstand von Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei. Das kleine Mädchen war am vergangenen Wochenende gestorben, nachdem es während der OP einen Lungenkrampf erlitten hatte und aus der Narkose Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

19. Juni 2012  
Allgemein