Biotech-Medikament für Behandlung bei Morbus Crohn – Mensch – derStandard.at › Wissenschaft

Wenn erste Therapie mit monoklonalen Antikörpern fehlgeschlagen ist – Studie mit österreichischer BeteiligungWien/Boston – In Österreich leben rund
80.000 Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
(Colitis ulcerosa; Morbus Crohn). Wenn die medikamentösen Therapien
nicht ausreichend helfen, kommt es zu Komplikationen. Oft müssen die
Patienten wiederkehrend operiert werden. Biotech-Medikamente Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

21. Oktober 2012  
Allgemein