Allergie-Medikamente nicht vor dem Autofahren nehmen

Medikamente gegen Heuschnupfen können die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. Geschieht ein Unfall durch Erkrankung oder unter Einwirkung von Medikamenten, kann dies sogar juristische Konsequenzen haben und zum Verlust des Versicherungsschutzes oder gar des Führerscheins führen. Darauf weist der ADAC hin. Es sei daher ratsam, Antihistaminika abends einzunehmen, da sie tags darauf weniger müde machten. Quelle: Umwelt panorama Energie… [weiterlesen]