Ai Weiwei: „Ich bin nicht bereit, China zu verlassen“

Vor einem Jahr nahm ihn die chinesische Polizei gefangen. Jetzt beschreibt der Künstler Ai Weiwei, wie ich seelisch gefoltert wurde und warum ich trotzdem an den Sieg der Freiheit glaube.

Mein Vater und die Familie litten schwer unter Verfolgung und Ächtung. So lernte auch ich schon vom Tag meiner Geburt an, mit Leid und Schikanen zu leben und sie zu ertragen. Mein Vater war unter der Kuomintang-Partei eingesperrt Quelle: Die Welt… [weiterlesen]

27. März 2012  
Allgemein