20 Minuten – «Klassisch sind Jugendsünden-Tattoos»

Herr Schänzle, Sie behandeln schon seit über zehn Jahren Patienten, die ihre Tätowierungen loswerden wollen. Gibt es jemanden, der Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben ist?
Christoph Schänzle: Ja, ein Mann hatte sich den Namen seiner Ex-Freundin in rot-gelben Farben auf den Oberarm tätowieren lassen. Seine neue Freundin fand dies natürlich alles andere als prickelnd. Die Herausforderung bei der Entfernung Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

27. Juli 2014  
Tattoos